Call Irene now or click
her photo for live chat

Der Sparti Kletterpark im Troodosgebirge

No Comments

Der Sparti Kletterpark im Troodosgebirge – ein besonderer Ausflug für sportlich begeisterte Familien

Im vergangenen Monat habe ich zusammen mit meiner Familie den Sparti Kletterpark besucht. Einmal um der Augusthitze zu entkommen, zum anderen aber auch, weil ich schon so viel Gutes über diesen Park gehört habe. Meine beiden Söhne 13 und 16 Jahre alt und meine Neffen (7 und 11 Jahre) waren natürlich sofort Feuer und Flamme als sie von unseren Ausflugsplänen erfuhren. Der Park liegt nahe Platres im Troodosgebirge, ca. 1.5 Stunden Fahrtzeit von Pafos entfernt. Sobald wir angekommen waren, wurden die Kinder mit der nötigen Ausstattung versorgt und bekamen eine Einführung, wie man das “Click System” das im kompletten Park genutzt wird, benutzt. Ein sehr sicheres System was verhindert, komplett den Kontakt zum Sicherheitskabel zu verlieren. So habe ich die Kinder dann auch ohne Bedenken in den Wipfeln des Waldes klettern lassen. Auf Grund des Alters der Kinder und da es ihr erster Besuch im Kletterpark war, entschieden wir uns für das zweite Paket (6-10 Jahre) und das dritte Paket für Kinder ab 10 Jahren.

Clipboard06

Alle Kletterbahnen starten zunächst recht einfach, um ein Gefühl für die Ausstattung, Anwendung der Klick-Systeme und die sich dann immer weiter steigernde Höhe zu bekommen. Während der ganzen Zeit ist das Personal vor Ort um Anweisungen zu geben bzw. helfend einzugreifen, falls dies notwendig ist. Mir hat besonders gut gefallen, dass wir als Eltern direkt neben den Kindern wandern, ihnen zusehen und auch entsprechend Fotos und Videos machen konnten, da wir bei diesem ersten Besuch unsere Kletterkünste doch nicht unter Beweis stellen wollten. Beim nächsten Mal sind wir aber sicher auch mit dabei!! Zwischendurch waren die Cafeteria und Waschräume eine willkommene Anlaufstelle.

Der Parkbesuch war ein voller Erfolg, vor allen Dingen da sich unsere 4 Fussballspieler gerade an den letzten Bahnen ordentlich anstrengen mussten. Sich in schwindelnder Höhe zu bewegen war auch eine ganz neue Erfahrung für alle 4. Alle waren sich einig, dass das Angebot im Park das Eintrittsgeld auf jeden Fall wert ist und der 3-stündige Aufenthalt reicht auf jeden Fall aus, um in Ruhe alle Bahnen zu erklettern und sogar einige ein zweites Mal zu erkunden.

Wenn ich Interesse geweckt haben, fragen Sie mich gern nach weiteren Informationen oder besuchen die Internetseite des Klettersparks unter:  http://www.spartipark.com/

Nicole Rohling

 

Die kleineren Wasserparks an den Hotels in Pafos, Zypern

No Comments

Irene Hare, Besitzerin von Sundance Villas, die Zypern wie ihre Westentasche kennt, hat bei ihrem vergangenen Besuch auf Zypern einmal die kleineren Wasserparks in Pafos, die an Hotels angegliedert sind, unter die Lupe genommen, sind sie doch um einiges günstiger als die grossen Wasserparks.

Die beiden kleinen Wasserparks in Pafos sind auch für Nicht-Hotelgäste ab Euro 15.00 pro Person zugänglich. Es ist vielleicht eine gute Idee gerade kleinere Kinder hier erst einmal an den Wasserpark und Rutschen zu gewöhnen, bevor es in die grossen Parks geht. Praktisch sind diese Parks auch, um bei einem späten Rückflug die Wartezeit zwischen Abreise aus Ihrem Ferienhaus und Abflug zu überbrücken.

Beide Hotels, die über kleine Wasserparks verfügen, Laura Beach und King Evelthon liegen an der Küstenstrasse “Königsgräber-Kissonerga” zwischen Pafos und Coral Bay. Schon von aussen kann man leicht sehen, wie viel Betrieb herrscht bevor man den Eintritt bezahlt.

Folgend nun der Reisebericht von Irene Hare zum King Evelthon Hotel Aqua Splash Park:

Wir haben diesen neuen Wasserpark Anfang Oktober 2016 besucht.

Nachdem wir uns zuerst den deutlich lauteren und geschäftigeren Wasserpark am Laura Beach Hotel angesehen hatten, fanden wir diesen Park viel einladender, da er komplett vom Hotelbetrieb abgetrennt  und damit deutlich ruhiger ist. Da auch die Hotelgäste für die Nutzung dieses Parks zahlen müssen, war der Park fast leer. Der Park befindet sich auf einem grossem Stück Land und ist daher sehr grosszügig angelegt, eine gute Einführung für kleinere Kinder, die zum ersten Mal in einen Wasserpark gehen.

Der erste positive Eindruck war die Sauberkeit in diesem Park, angefangen bei den Pools und dem kristallklaren Wasser. Auch die Umkleidekabinen, Toiletten, Sonnenliegen und Schirme waren in einem sehr guten Zustand.

Zu den Angeboten im Park gehören 7 Rutschen (Black Hole, Compact, Multi, Free Fall, Rafting and Space Hole) sowie ein Plantschbecken mit einer Octopus Rutsche, einer weiteren kleinen Rutsche, Hase- und Froschrutsche, Delphin Wasserjet, Giraffendusche und Wasserpistole. Weiterhin gibt es einen Lazy River, Jacuzzi sowie einen tollen grossen Swimmingpool mit Stufen und Haltegriffen. In der Cafeteria gibt es genug Schatten und in den Umkleidekabinen gibt es kostenlose Schliessfächer sowie kostenlose Parkmöglichkeit ausserhalb des Parks.

Nach unserer Ansicht hat dieser Park für alle Altersklassen etwas zu bieten. Die Schwimmreifen, die man auf den Rutschen benutzt sind entweder für eine oder zwei Personen, so dass Eltern auch zusammen mit ihren kleinen Kindern rutschen können.

Es waren mehrere Bademeister im Einsatz, die regelmässig alle Pools kontrolliert haben, obschon im Park nicht viel Betrieb herrschte.

Dieser Wasserpark ist nach unserer Ansicht perfekt geeignet, wenn Sie aus der Ruhe ihres Ferienhauses kommend gerade kleine Kinder an den Wasserpark gewöhnen und dabei stets ein Auge auf Ihren Nachwuchs haben wollen.

Für Gäste mit Handicap ist es gut zu wissen, dass es eine Stufe am Eingang gibt, der Park sonst aber ebenerdig ist. Es gibt separate Toiletten und Duschen für Rollstuhlfahrer.

Eintrittspreise 2016:  €15.00 Erwachsene & €10.00 für Kinder bis 12 Jahre, Babies bis 3 Jahre kostenlos

Wichtig: Besucher können den Park so oft sie wollen während des Tages verlassen und dann wieder besuchen, solange sie ihr Armband tragen

email:  KingEvelthon@tsokkos.com T.+357 26930100

Eine persönliche Anmerkung:

Auch meine beiden Jungs (jetzt 13 und 16) haben den Park im vergangenen Jahr besucht, um dort einige Stunden am nachmittag zu verbringen, wofür der grosse Wasserpark dann einfach zu teuer ist. Es hat ihnen sehr gut gefallen und so kann ich den obigen Reisebericht von Frau Hare nur bestätigen.

Nicole Rohling