Call Irene now or click
her photo for live chat

No Comments

Der Sparti Kletterpark im Troodosgebirge – ein besonderer Ausflug für sportlich begeisterte Familien

Im vergangenen Monat habe ich zusammen mit meiner Familie den Sparti Kletterpark besucht. Einmal um der Augusthitze zu entkommen, zum anderen aber auch, weil ich schon so viel Gutes über diesen Park gehört habe. Meine beiden Söhne 13 und 16 Jahre alt und meine Neffen (7 und 11 Jahre) waren natürlich sofort Feuer und Flamme als sie von unseren Ausflugsplänen erfuhren. Der Park liegt nahe Platres im Troodosgebirge, ca. 1.5 Stunden Fahrtzeit von Pafos entfernt. Sobald wir angekommen waren, wurden die Kinder mit der nötigen Ausstattung versorgt und bekamen eine Einführung, wie man das “Click System” das im kompletten Park genutzt wird, benutzt. Ein sehr sicheres System was verhindert, komplett den Kontakt zum Sicherheitskabel zu verlieren. So habe ich die Kinder dann auch ohne Bedenken in den Wipfeln des Waldes klettern lassen. Auf Grund des Alters der Kinder und da es ihr erster Besuch im Kletterpark war, entschieden wir uns für das zweite Paket (6-10 Jahre) und das dritte Paket für Kinder ab 10 Jahren.

Clipboard06

Alle Kletterbahnen starten zunächst recht einfach, um ein Gefühl für die Ausstattung, Anwendung der Klick-Systeme und die sich dann immer weiter steigernde Höhe zu bekommen. Während der ganzen Zeit ist das Personal vor Ort um Anweisungen zu geben bzw. helfend einzugreifen, falls dies notwendig ist. Mir hat besonders gut gefallen, dass wir als Eltern direkt neben den Kindern wandern, ihnen zusehen und auch entsprechend Fotos und Videos machen konnten, da wir bei diesem ersten Besuch unsere Kletterkünste doch nicht unter Beweis stellen wollten. Beim nächsten Mal sind wir aber sicher auch mit dabei!! Zwischendurch waren die Cafeteria und Waschräume eine willkommene Anlaufstelle.

Der Parkbesuch war ein voller Erfolg, vor allen Dingen da sich unsere 4 Fussballspieler gerade an den letzten Bahnen ordentlich anstrengen mussten. Sich in schwindelnder Höhe zu bewegen war auch eine ganz neue Erfahrung für alle 4. Alle waren sich einig, dass das Angebot im Park das Eintrittsgeld auf jeden Fall wert ist und der 3-stündige Aufenthalt reicht auf jeden Fall aus, um in Ruhe alle Bahnen zu erklettern und sogar einige ein zweites Mal zu erkunden.

Wenn ich Interesse geweckt haben, fragen Sie mich gern nach weiteren Informationen oder besuchen die Internetseite des Klettersparks unter:  http://www.spartipark.com/

Nicole Rohling

 

Leave a Reply